Sie befinden sich hier:   Deutsch  >>  Wir über uns  >>  Grundsatz-Infos  >>  Das Team von MIGRApolis Deutschland

Dr. Michael A. Schmiedel

Das Foto ist schon ein wenig älter...
...und das ein wenig aktueller.
Man verändert sich.

Vergleichender Religionswissenschaftler


Themenschwerpunkte bei MIGRApolis-Deutschland:
- Religionen
- Interreligiöser Dialog
- Folk- und Weltmusik

 

Redakteur der Rubriken:

- Kultur (Literatur, Musik, Schauspiel u.a.)

- Religion & Philosophie

- Natur & Umwelt

- Wirtschaft & Finanzen und

- Koordinator & Mitglied der Generalredaktion


Kontakt:
Tel.: 0228-22766344; mobil: 0160-2448038 
E-Mail: schmiedel[at]bimev.de

 

Wer mehr wissen will:

 

Ist das typisch deutsch, sich über seine Pflichten und Ämter zu definieren?


Derzeit beschäftigt mit:
(Stand: April 2014)

Nicht aufgeführt sind die Pflichten zu Hause in Haus, Hof und Garten.

 

Hauptpflichten:

Halbe Stelle als Lehrkraft für besondere Aufgaben in Religionswissenschaft an der Universität Bielefeld, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Theologie und Philosophie, Abteilung für Evangelische Theologie.

 


Nebenpflichten:

Mitgliedschaft beim Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst REMID e.V. (ehrenamtlich).

Leitung von Religions for Peace Köln/Bonn (ehrenamtlich).

Herausgabe des Interreligiösen Rundbriefes für Köln/Bonn und Umgebung (ehrenamtlich).

Herausgabe des Folkigen Rundbriefes für Bonn, Rhein-Sieg und Umgebung (ehrenamtlich bzw. Rezensionen gegen Überlassung von Rezensions-CDs und freien Eintritt zu Konzerten).

Mitgliedschaft in der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft DVRW und in diesem Rahmen +/- regelmäßiges Verfassen von Buchrezensionen für die Zeitschrift für Religionswissenschaft (ehrenamtlich bzw. gegen Überlassung der Rezensionsexemplare).

Redaktionsmitgliedschaft (zuständig für die Verlosungen) und Tätigkeit als CD-Rezensent (vor allem im Bereich des Celtic Folk aus nichtkeltischen Ländern) und Autor beim Folker (ehrenamtlich bzw. gegen Überlassung der Rezensionsexemplare oder auch auf Honorarbasis).

Tätigkeit als Dozent/Referent an Universitäten, Volkshochschulen, Kirchlichen Bildungseinrichtungen und dergleichen mit religionswissenschaftlichen Themen, dabei recht lange Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bornheim/Alfter (auf Honorarbasis).

Tätigkeit als Verfasser von religionswissenschaftlichen Buch- und Zeitschriftenbeiträgen, wo sich die Gelegenheit ergibt (auf Honorarbasis oder ehrenamtlich).

Mitarbeit beim Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.: Vorstandsarbeit, Koordinations-, Redaktions- und Autorenarbeiten bei MIGRApolis-Deutschland, vor allem der Rubriken „Religionen“ und „Kultur“ und Mithilfe bei allem, was sonst noch anfällt (ehrenamtlich).

Unterstützung der Save me - Kampagne Bonn (ehrenamtlich).

Mitglied des Scivias-Institus für Kunst und Spiritualität e.V. (ehrenamtlich)


Wer noch mehr wissen will, besuche meine Internetseite: www.michael.a.schmiedel.de.vu bzw. http://michael-alwis-schmiedel.blogspot.com/

 

*

Kürzlich beendete Pflichten:

2014:
Veröffentlichung meiner Dissertation.

2012:
Co-Koordination der Multiplikatorenschulung 2012.

2011:
Leitung und Durchführung des Projektes "Beats on Wheels".
Co-Koordination der Multiplikatorenschulung 2011.

20010-2011:
Mithilfe beim Aufbau des SCIVIAS-Instituts für spirituelle und künstlerische Bildung (ehrenamtlich).

2007-2011:
Kassenprüfung beim Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst REMID e.V. (ehrenamtlich).

2002-2011:
Anfertigung der Dissertaton zum Thema "Persönliche religiöse Konstruktsysteme und religiöse Lehren: Zur Passung individueller Entwürfe und religiöser Angebote am Beispiel selbstgewählter Mitgliedschaft in Religionsgemeinschaften."

Februar 2008 bis Januar 2010:
Hausaufgabenhilfe (auf Honorarbasis; 2 Stunden/Woche) beim SKM Bonn; die Stelle wurde leider nicht weiter finanziert, nicht nur für mich, sondern generell.

Oktober 2008 bis Juni 2010:
Teilzeitstelle (19,25 Stunden/Woche) beim Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.:
Primäre Priorität:
- Durchführung des Projektes „Stimme werden - Gesicht zeigen“. (Ein EIF-Projekt.)
Sekundäre Priorität:
- Co-Projektkoordination, Co-Redaktion, vor allem der Rubriken „Religionen“ und „Kultur“ und Tätigkeit als Autor beim Internetprojekt MIGRApolis-Deutschland.
- Mithilfe bei allem, was sonst noch anfällt.
Diese Stelle versuche ich nun, ehrenamtlich zu überbrücken, bis es wieder ein bezahltes Projekt gibt.

 

(Stand: 20.03.2014)

 

StartseiteKontaktImpressum